Update

"Berlin läuft" : 25-Kilometer-Lauf in Berlin - so kommen Sie durch

Berlin gehört am Wochenende den Sportlern. Dafür müssen 26 Buslinien umgeleitet werden. Und am Montag kommt dann Emmanuel Macron.

von
Zur besseren Ansicht klicken Sie bitte auf das rote Kreuz.
Zur besseren Ansicht klicken Sie bitte auf das rote Kreuz.Grafik: Fabian Bartel

Ein Lauf? Nein, fünf Läufe. Der Sonntag steht unter dem Motto „Berlin läuft“, und das in City Ost und West. Neben den 25 Kilometern von Berlin – die seit einiger Zeit „Big 25“ heißen – gibt es noch einen Halbmarathon über 21 Kilometer, einen 10-Kilometer-Lauf, einen Kinderlauf und eine Fünf-mal-fünf-Kilometer-Staffel.

Einschränkungen im Straßenverkehr

Für Menschen, die es nicht lassen können, mit dem Auto an einem solchen Sportsonntag in die Innenstadt zu fahren, gibt es Probleme. Denn die Strecke kann wegen der Sicherheit der Läufer nicht gequert werden. Das Ziel aller Wettbewerbe befindet sich im Berliner Olympiastadion, gestartet wird auf dem Olympischen Platz. Initiiert haben den Lauf die französischen Alliierten im Jahr 1981. Damals durften die Sportler erstmals durch die Innenstadt rennen. Dies war ungewohnt, heute ist es bei großen Sportveranstaltungen Standard, trotz der Meckereien von Autofahrern.

„Big 25“ ist Europas größtes 25 Kilometer-Rennen, im vergangenen Jahr nahmen 11.335 Menschen teil, eine ähnliche Zahl an Läufern soll auch in diesem Jahr an den Start gehen. Das Rennen startet um 10 Uhr. Der letzte Läufer wird gegen 13.15 Uhr wieder im Olympiastadion erwartet. Während dieser Zeit wird es zu zahlreichen Sperrungen und Verkehrsbehinderungen auf der Strecke in Charlottenburg, Tiergarten und Mitte kommen. Wer in dem von der Strecke umschlossenen Areal wohnt, hat keine Möglichkeiten, herauszukommen.

Am Wochenende sind in Berlin wieder zahlreiche Straßen für Autos gesperrt. Die BVG leitet Busse um. Grund sind mehrere Laufveranstaltungen.
Am Wochenende sind in Berlin wieder zahlreiche Straßen für Autos gesperrt. Die BVG leitet Busse um. Grund sind mehrere...Foto: Rainer Jensen/dpa

Beim größeren Berlin-Marathon gibt es über die Stadtautobahn oder Tunnel mehrere Möglichkeiten, die von der Strecke umschlossene „Insel“ zu verlassen. Die BVG schränkt den Betrieb auf zahlreichen Buslinien ein: Von 6.45 Uhr bis 14.40 Uhr werden umgeleitet oder geteilt: 100, 101, 104, 106, 109, 110, 139, 147, 187, 200, 218, 245, 249, 309, M19, M29, M41, M45, M46, M48, M49, M85, TXL, X10, X34 und X9.

Frankreichs Staatspräsident Macron kommt am Montag

U- und S-Bahn sind nicht betroffen. Allerdings gibt es eine Betriebseinschränkung bei der BVG, die einen kleinen Teil der Läufer betrifft: Zwischen Olympiastadion und Ruhleben gibt es am Sonntag Schienenersatzverkehr.

Mehrere zehntausend Menschen werden am Sonntagvormittag wieder die Strecke säumen und klatschen. Ob am Montag auch Menschen an der Straße stehen und klatschen, ist offen. Am Freitag meldete die Bundesregierung recht kurzfristig, dass der neu gewählte Staatspräsident von Frankreich, Emmanuel Macron, am 15. Mai zu einem Besuch nach Berlin kommen wird. Am späten Nachmittag wird er von Bundeskanzlerin Angela Merkel im Kanzleramt mit militärischen Ehren empfangen.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

Autor

112 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben