Berlin-Lichtenberg : Angreifer schlägt auf schlafende Obdachlose ein

Zwei schlafende Obdachlose sind am frühen Samstagmorgen in Lichtenberg angegriffen und verprügelt worden. Der Polizeiliche Staatsschutz ermittelt.

Symbolbild Foto: dpa/Patrick Pleul
SymbolbildFoto: dpa/Patrick Pleul

Nach Angaben der Polizei hatten Zeugen gegen 2.45 Uhr an der S-Bahnbrücke an der Frankfurter Allee beobachtet, wie ein Mann auf zwei schlafende Obdachlose einprügelte. Der Täter habe zunächst mit Fäusten auf einen 52-Jährigen eingeschlagen, anschließend soll er mit Füßen einen nebenan liegenden 65-Jährigen getreten haben. Dabei habe er wiederholt nazistische und rassistische Parolen gerufen.

Bevor der Angreifer flüchtete, soll er eine Eisenstange nach Passanten geworfen haben. Polizisten nahmen kurz darauf einen 37-Jährigen als Tatverdächtigen in der Rigaer Straße fest. Nach einer Blutentnahme und erkennungsdienstlicher Behandlung kam er wieder auf freien Fuß. Der 52-jährige Angegriffene erlitt Verletzungen im Gesicht und wurde ambulant behandelt. Der 65-Jährige lehnte laut Polizei eine ärztliche Behandlung ab.

Immer wieder werden in Berlin Obdachlose Opfer von massiver Gewalt. Derzeit stehen sechs junge Männer wegen einer Feuerattacke gegen einen Mann vor Gericht. Am Freitag war allerdings der Haftbefehl gegen fünf der Tatverdächtigen aufgehoben worden.

Tsp

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

26 Kommentare

Neuester Kommentar