Berlin : Berlin-Marathon: Daten, Zahlen, Fakten: Wissenswertes zum Berlin-Marathon

kf

Mitläufer: 37 819 Sportler sind beim 28. Berlin-Marathon dabei: 31 406 Läufer, 6105 Skater, 187 Walker und 121 Rollstuhlfahrer. Die Teilnehmer kommen aus 85 Nationen. Nicht zu vergessen: 6326 Schüler aus 460 Schulen, die beim Mini-Marathon ihre Kräfte messen.

Zum Thema Online Spezial: 28. Berlin-Marathon Kurs: Die 42,195 Kilometer lange Strecke beginnt am Charlottenburger Tor. Den Startschuss für die Läufer gibt der Regierende Bürgermeister um 9 Uhr. Wenn die letzten Läufer gegen 15 Uhr am Ziel an der Tauentzienstraße eintreffen, haben die Schnellsten bereits vier Stunden Erholung hinter sich.

Skater, Walker, Rollis: Die Rollstuhlfahrer starten bereits um 8.15 Uhr am Charlottenburger Tor, die Walker um 8.50 Uhr. Die Inline-Skater fahren um 8.25 Uhr An der Urania los. Der 4,2195 Kilometer lange Mini-Marathon beginnt bei Kilometer 38 auf dem Hohenzollerndamm.

Speisekarte: Gestern haben sich die Sportler bei der Pasta-Party mit 3000 Kilogramm und 5000 Liter Soße ("Napoli" und "Carbonara") gestärkt. Heute stehen die Helfer an der Strecke mit rund 100 000 Bananen und 35 000 Äpfeln bereit. Außerdem werden 650 000 Trinkbecher an der Strecke verteilt.

Helfer: 4350 Helfer, 360 Masseure, 325 Ärzte und Sanitäter sind im Einsatz. Hinzu kommen 850 Polizisten. Die Feuerwehr ist mit 15 Rettungswagen vertreten.

Unterhaltungsprogramm: 65 Musikgruppen haben sich auf der gesamten Strecke verteilt. Geboten wird Rhythmus, wo jeder mit muss. Von Salsa bis Samba.

Promi-Faktor: Ob Außenminister Joschka Fischer mitläuft, war gestern noch ungewiss. Sicher mit dabei: Joey Kelly von der Kelly-Family, Boxer Axel Schulz, die Politiker Guido Westerwelle (FDP) und Cem Özdemir (Grüne), Moderator Johannes B. Kerner, Sängerin Blümchen, Filmregisseur Volker Schlöndorff...

Körperpflege: Rund 80 Lastwagen werden zu Umkleidekabinen umgebaut. Am Ziel hat das Technische Hilfswerk 100 Kabinen aufgestellt, in denen heiß geduscht werden kann.

Preise: Der Sieger des Berlin-Marathons erhält eine Prämie in Höhe von 50 000 Mark, bei einem neuen Weltrekord gibt es 210 000 Mark. Für die Nicht-Profis gilt: Durchhalten ist alles. Jeder Teilnehmer, der das Ziel erreicht, bekommt eine Medaille.

Rekord: Der Streckenrekord der Männer liegt bei zwei Stunden sechs Minuten. Bei den Frauen zwei Stunden zwanzig Minuten. Der schnellste Skater brauchte eine Stunde eine Minute, die schnellste Skaterin eine Stunde acht Minuten.

0 Kommentare

Neuester Kommentar