Berlin : Berlin-Marathon: Profi-Anfeuerer: Egenhard Busack

tabu

Olé, olé, olé: Egenhard Busack aus Heide in Schleswig-Holstein hält sein Banner in die Höhe. Der 45-Jährige ist Trainer beim MTV-Heide. Mit insgesamt 50 Leuten sind sie im Reisebus angereist: "20 Läufer, 30 Schlachtenbummler", fasst Busack zusammen. Alle 20 Mitläufer haben sie gesehen und angefeuert: "Wir warten, bis der Letzte durch ist." Bislang war der Verein bei jedem Berlin-Marathon dabei.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben