Berlin-Mitte : Fest der Deutschen Einheit: Straße des 17. Juni gesperrt

Das zentrale Einheitsfest findet mit 500.000 Besuchern in Hannover statt. Doch auch in Berlin soll gefeiert werden - bei Schlagerdisko und Karaoke vor dem Brandenburger Tor.

von
zahlreiche Menschen feiern das Fest zur Deutschen Einheit am 3. Oktober 2013 vor dem Brandenburger Tor in Berlin.
zahlreiche Menschen feiern das Fest zur Deutschen Einheit am 3. Oktober 2013 vor dem Brandenburger Tor in Berlin.Foto: dpa

Jedes Jahr findet am 3. Oktober ein zentrales Fest der Einheit statt – im Jahr 2014 in Hannover. Die zentrale Einheitsfeier findet in jenem Land statt, das den Vorsitz im Bundesrat innehat. Das Einheitsjubiläum 2015 wird in Hessen begangen – allerdings nicht in Wiesbaden, sondern in Frankfurt am Main. Berlin war in den Jahren 1990 und 2002 Ausrichter.

Am Brandenburger Tor wird vom 3. bis 5. Oktober gefeiert mit allem, was offenbar dazugehören muss: Schlagerdisko, Karaoke, Biergärten. Veranstalter sind die Macher der WM-Meilen und der Silvesterfete. Es ist auch verkaufsoffener Sonntag.

Die Straße des 17. Juni zwischen Yitzhak-Rabin-Straße und Brandenburger Tor ist bis 6. Oktober gesperrt. Eigentlich sollten die Berliner in diesem Jahr auf der Einheitswippe schaukeln können. Doch nun gerät auch die für 2015 geplante Eröffnung des verspäteten Baus ins Wanken - wie sie unter diesem Tagesspiegel-Link lesen können.

Beim zentralen Fest in Hannover werden 500.000 Besucher erwartet

Zu den zentralen Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit erwartet die niedersächsische Landeshauptstadt Hannover am Donnerstag und Freitag rund 500.000 Besucher. Seit der Weltausstellung Expo 2000 hat es in Hannover keine Veranstaltung gegeben, die größer war. Die prominentesten Gäste sind Bundespräsident Joachim Gauck und Kanzlerin Angela Merkel (CDU).

Gastgeber Stephan Weil, amtierender Bundesratspräsident und SPD-Regierungschef, wünscht sich ein „fröhliches, buntes Fest“. Die Feier solle an die Wiedervereinigung von 1990 ebenso erinnern wie an den 25. Jahrestag der „friedlichen Revolution“ 1989. In Hannover finden die zentralen Feierlichkeiten nach 1998 bereits zum zweiten Mal statt. Damals war die Feier jedoch deutlich kleiner.

So sah der Mauerstreifen aus
Beengend, der Familienausflug mit dem Fahrrad im Jahr 1981. Bis zur Panzersperre führte der Ausflug, im Hintergrund sind die Hochhäuser der Leipziger Straße im Osten der Stadt zu erkennen. Liebe Leserinnen, liebe Leser: Senden Sie Ihre Fotos des Berliner Mauerstreifens an leserbilder@tagesspiegel.de!Weitere Bilder anzeigen
1 von 183Foto: Sommer/Imago
07.06.2017 13:58Beengend, der Familienausflug mit dem Fahrrad im Jahr 1981. Bis zur Panzersperre führte der Ausflug, im Hintergrund sind die...

Dieses Mal wird eine 1,5 Kilometer lange, pompöse Partymeile am Maschsee mit Zelten aller Bundesländer sowie großen und kleinen Bühnen für Konzerte und Diskussionsrunden errichtet. Finanziert wird das insgesamt rund 4,4 Millionen Euro teure Treiben von zahlreichen Sponsoren, dem Land und dem Bund.

Zu einer Gegenveranstaltung auf dem Opernplatz werden rund 1000 Demonstranten erwartet. Dennoch hat die Polizei nach eigenen Angaben keine Hinweise auf ein erhöhtes Sicherheitsrisiko. (mit dpa)

So soll das Einheitsdenkmal aussehen
Jetzt kann’s losgehen: Die Baugenehmigung für das Freiheits- und Einheits- Denkmal in Form einer gigantischen Wippe am Haupteingang des Stadtschlosses ist erteilt. Weitere Bilder anzeigen
1 von 13Foto: Milla & Partner
24.02.2016 13:26Jetzt kann’s losgehen: Die Baugenehmigung für das Freiheits- und Einheits- Denkmal in Form einer gigantischen Wippe am...

19 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben