Berlin-Mitte : Feuerwehr löscht Dachstuhlbrand

Bei einem Dachstuhlbrand in Berlin-Mitte ist hoher Sachschaden entstanden. Bei dem Feuer in einem fünfstöckigen Haus in der Chausseestraße waren rund 80 Feuerwehrleute im Einsatz.

Berlin - Über einer im Ausbau befindlichen Wohnung im Seitenflügel eines fünfgeschossigen Hauses in der Chausseestraße hätten etwa 125 Quadratmeter Dachkonstruktion in Flammen gestanden, sagte ein Feuerwehrsprecher. Die rund 80 eingesetzten Feuerwehrleute hätten die Flammen bis zum Mittag gelöscht. Verletzt wurde den Angaben nach niemand. Während der Löscharbeiten wurden zahlreiche Straßen in der Umgebung des Brandortes gesperrt.

Dem Sprecher zufolge wurden an dem Haus umfassende Sanierungsarbeiten durchgeführt. Die dort tätigen Bauarbeiter und Handwerker hätten sich bereits vor Eintreffen der Feuerwehr in Sicherheit gebracht. Die Feuerwehr vermutet, dass der Brand am Morgen bei Bauarbeiten ausgelöst wurde. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache übernommen. (tso/ddp)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben