Update

Berlin-Mitte : Raser verletzt 18-jährigen Fußgänger tödlich

In Mitte wird ein gemieteter Smart mit hoher Geschwindigkeit aus der Kurve getragen und trifft einen Fußgänger. Der Fahrer ist flüchtig.

Foto: dpa/Patrick Pleul

Bei einem Verkehrsunfall in Mitte wurde in der Nacht zu Sonnabend ein junger Mann tödlich verletzt. Nach Angaben von Zeugen soll gegen 1 Uhr ein Smart einer Mietwagenfirma mit hoher Geschwindigkeit in der Köpenicker Straße unterwegs gewesen sein. In einer Rechtskurve kam er nach links von der Fahrbahn ab.

Hierbei wurde ein 18-jähriger Fußgänger erfasst, der schwerste Verletzungen erlitt. Anschließend prallte das Auto gegen einen Baum. Noch bevor Rettungs- und Polizeikräfte eintrafen, flüchtete der Autofahrer unerkannt zu Fuß. Das Auto wurde sichergestellt, die Ermittlungen zur Feststellung der Identität des Fahrers dauern an. Der 18-Jährige kam in ein Krankenhaus, wo er später seinen Verletzungen erlag. (Tsp)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

73 Kommentare

Neuester Kommentar