Berlin-Mitte : Straßensperrung wegen Gasflaschen-Fund

Aufregung in Berlin-Mitte: Eine vermeintliche Weltkriegsbombe entpuppt sich als alte Gasflasche. Die Polizei hat die Straßensperrung wieder aufgehoben.

Blaulichter von Polizeifahrzeugen (Symbolbild).
Blaulichter von Polizeifahrzeugen (Symbolbild).Foto: picture alliance / dpa

In Berlin-Mitte hat am Dienstagnachmittag eine alte Gasflasche für Aufregung gesorgt. Am Fundort in der Holzmarktstraße ging man zunächst davon aus, es handele sich um eine Weltkriegsbombe - der Abschnitt zwischen Lichtenbergerstraße und Alexanderstraße wurde daraufhin gesperrt. Bei einer Untersuchung durch Spezialisten der Polizei wenig später konnte die vermeintliche Bombe jedoch als Gasflasche identifiziert werden, wie eine Sprecherin der Polizei dem Tagesspiegel mitteilte. Die Straßensperrung wurde daraufhin aufgehoben. (Tsp)

» Jamaika-Aus: Wie geht es weiter? Jetzt E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar