Berlin-Mitte : Zwei Verletzte bei Messerstecherei

Bei einer Messerstecherei vor der Ernst-Reuter-Oberschule in Berlin-Mitte sind ein 21-Jähriger schwer und ein 16-Jähriger leicht verletzt worden. Die drei Angreifer konnten vom Tatort flüchten.

Berlin - Der 21-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht, wo er möglicherweise noch am selben Tag operiert werden sollte. Die Auseinandersetzung, bei der ein 16-Jähriger leichte Verletzungen erlitt, ereignete sich in der Stralsunder Straße vor der Ernst-Reuter-Oberschule.

Zuvor hatte es offenbar einen Streit zwischen dem 16-jährigen Schüler und drei Mitschülern der Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe gegeben. Wahrscheinlich hatte der 16-Jährige deshalb seinen 21-jährigen Cousin zu Hilfe gerufen, wie ein Polizeisprecher sagte. Aus der Gruppe der drei Schüler sei dann der 21-Jährige angegriffen worden. Er erlitt Verletzungen im Rückenbereich.

Nach dem oder den Tätern sucht die Polizei jetzt. Es werden Befragungen von Schülern und Lehrern durchgeführt. Noch sind dem Sprecher zufolge die Namen der zu der Dreiergruppe gehörenden Jugendlichen nicht bekannt. (tso/ddp)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar