Berlin-Moabit : Dachgeschoss brennt - keine Verletzten

Plötzlich brannte das Dachgeschoss: Die Feuerwehr löschte am Dienstagmorgen einen Brand in Moabit. Die Ursache für das Feuer ist noch unklar.

Alles unter Kontrolle: Feuerwehrleute löschen den Brand im Dachgeschoss eines Wohnhauses in Moabit.
Alles unter Kontrolle: Feuerwehrleute löschen den Brand im Dachgeschoss eines Wohnhauses in Moabit.Foto: Jan Carstensen/dpa

Aus bisher ungeklärten Gründen hat es am Dienstagmorgen in einem Dachgeschoss in Moabit gebrannt. Die Feuerwehr wurde um 8.04 Uhr in die Quitzowstraße gerufen, wo der sechste Stock eines Gebäudes in Flammen stand. "Wir waren mit rund 60 Kollegen im Einsatz", sagte ein Sprecher dem Tagesspiegel. Der Brand sei innerhalb von einer Stunde gelöscht gewesen.

Wie das Feuer entstand, ist laut Polizei noch völlig unklar. Das Dachgeschoss war nicht ausgebaut und lediglich Abstellraum für einige Möbel.

Die Bewohner des Hauses hatten sich selbst in Sicherheit gebracht und konnten nach dem Ende der Feuerwehrarbeiten auch wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Verletzt wurde niemand.

stb

Wasser Marsch! Die Feuerwehr war mit rund 60 Einsatzkräften in der Quitzowstraße.
Wasser Marsch! Die Feuerwehr war mit rund 60 Einsatzkräften in der Quitzowstraße.Foto: Jan Carstensen/dpa
» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben