Berlin-Neukölln : Bordell überfallen und ausgeraubt

Fünf Maskierte haben in Neukölln ein Bordell überfallen und ausgeraubt. Menschen kamen nicht zu Schaden

Sunna Kroy
Die Polizei Berlin (Symbolbild).
Die Polizei Berlin (Symbolbild).Foto: dpa

In der Neuköllner Donaustraße wurde am Sonntagabend ein Bordell von fünf maskierten Männern überfallen. Laut Polizei klingelte gegen 19 Uhr ein Mann an der Eingangstür. Eine 67-Jährige hielt ihn für einen Kunden und öffnete. Der Mann sei maskiert gewesen und mit vier ebenfalls vermummten Komplizen ins Bordell gestürmt. Zwei Täter drängten die Frau in einen Nebenraum, bedrohten sie mit Messern und forderten Geld, während die anderen Täter vier weitere Frauen im Alter von 24 bis 51 Jahren in hinteren Räumen mit Schlagwerkzeugen bedrohten. Nachdem ihnen Geld ausgehändigt worden war, verließen die Männer das Bordell in unbekannte Richtung. Die Frauen wurden nicht verletzt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben