Berlin-Neukölln : Ein Schwerverletzter nach Verkehrsunfall

Der Mann hatte keinen Führerschein - und vermutlich Alkohol getrunken.

Foto: dpa/Patrick Pleul

Kurz vor Mitternacht zog sich ein 36-jähriger Autofahrer schwere Verletzungen an Kopf und Rumpf zu, als er aus noch ungeklärten Gründen mit überhöhter Geschwindigkeit von der Fahrbahn abkam und gegen einen Baum prallte. Er war auf der Neuköllnischen Allee in Richtung Haberstraße unterwegs, als er die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und erst mit einem auf dem linken Gehweg abgestellten Motorroller und dann mit einem Baum kollidierte.

Mit Verdacht auf Alkoholisierung kam er zur intensivmedizinischen Untersuchung in ein Krankenhaus, wo ihm Blut entnommen wurde. Zudem befindet sich der 36-Jährige nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. (tsp)

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

37 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben