Berlin-Neukölln : Grenzallee für drei Jahre gesperrt

Vorsicht im Berufsverkehr! Am Montag wird die Grenzallee in Neukölln zwischen der Bergiusstraße und der Neuköllnischen Allee komplett gesperrt – auch für Radfahrer und Fußgänger.

von
Januar 2017, Alltag im Berufsverkehr. Die Stadtautobahn, aufgenommen am Spandauer Damm.Weitere Bilder anzeigen
Foto: ZB
17.03.2017 08:24Januar 2017, Alltag im Berufsverkehr. Die Stadtautobahn, aufgenommen am Spandauer Damm.

Bis zum Sommer 2017 wird hier ein Tunnel für die Verlängerung der Stadtautobahn A 100 gebaut. Zur Umfahrung der Baustelle gibt es zwei Umleitungsstrecken: Die Vorzugsvariante der Planer führt über die Bergiusstraße und die Haberstraße zur Neuköllnischen Allee und von dort wieder auf die Grenzallee; die auch für Radfahrer und Fußgänger empfohlene Route führt von der Neuköllnischen Allee über die Lahnstraße und die Naumburger Straße zurück auf die Grenzallee. Hier dürfen aber nur Fahrzeuge unterwegs sein, die nicht mehr als 18 Tonnen schwer sind.
Ab Mai wird dann, wie berichtet, an sieben Wochenenden hintereinander auch der Verkehr der S-Bahn zwischen den Stationen Neukölln und Baumschulenweg jeweils für rund 54 Stunden unterbrochen.

Die Geschichte der Berliner Stadtautobahnen
Januar 2017, Alltag im Berufsverkehr. Die Stadtautobahn, aufgenommen am Spandauer Damm.Weitere Bilder anzeigen
1 von 111Foto: ZB
17.03.2017 08:24Januar 2017, Alltag im Berufsverkehr. Die Stadtautobahn, aufgenommen am Spandauer Damm.

9 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben