Berlin : Nobel-Hotel Adlon präsentiert neue Präsidentensuite

Schusssichere Wände, antike Möbel und goldverzierte Decken: Das Berliner Nobel-Hotel Adlon am Brandenburger Tor hat pünktlich zur Fußball-Weltmeisterschaft seine neue Präsidentensuite vorgestellt.

Berlin - Auf 420 Quadratmetern bietet die nach Angaben des Hotels "sicherste Präsidentensuite Deutschlands" mit ihren mit roter Seide bezogenen Wänden, Arbeits- und Konferenzzimmer sowie riesigem Bad mit Whirlpool und Sauna allen erdenklichen Luxus. Für die gesamte Dauer der WM sind die feudalen Räume zum Preis von 20.000 Euro pro Tag bereits vom Welt-Fußballverband Fifa gebucht, wie eine Sprecherin des Fünf-Sterne-Hotels am Dienstag berichtete.

Die Räume im vierten Stock des Hauses bieten einen Panoramablick über das Holocaust-Mahnmal bis zum Potsdamer Platz. Die gepanzerten Fenster sollen selbst einem Angriff mit dem Raketenwerfer standhalten. Um sensiblen Stars jede erdenkliche Intimität zu bieten, führen zwei Privatfahrstühle direkt vom unterirdischen Parkhaus in die Suite. Insgesamt hat der Ausbau der Suite im neuen Sicherheitstrakt des Hotels vier Millionen Euro gekostet. Dabei seien die gestiegenen Sicherheits- und Ausstattungsanforderungen der Klientel berücksichtigt worden, erklärte der amtierende Hotel-Chef Thomas Klippstein. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben