Berlin-Pankow : 15-Jährige nach Besäufnis zusammengebrochen

In der vergangenen Nacht ist ein 15-jähriges Mädchen nach einem "kleinen Umtrunk" mit Freunden in der eigenen Wohnung mit einer Alkoholvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert worden. Die Mutter im Nebenraum bekam davon nach eigenen Angaben nichts mit.

BerlinEine 15-Jährige ist in der letzten Nacht mit einer Alkoholvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert worden. Das Mädchen habe zusammen mit anderen Jugendlichen in einer Wohnung in Pankow übermäßig viel Alkohol getrunken, teilte ein Polizeisprecher mit. Kurz nach Mitternacht habe ein 17-Jähriger aus der Gruppe die Feuerwehr alarmiert, weil die Jugendliche zusammengebrochen und nicht mehr ansprechbar gewesen sei. Die Einsatzkräfte brachten das Mädchen zur stationären Behandlung in eine Klinik.

In der Wohnung befanden sich den Angaben zufolge auch die 42-jährige Mutter des Mädchens und ihr 18-jähriger Bruder, außerdem ein 17-jähriger gemeinsamer Freund. Die Mutter gab an, von dem "kleinen Umtrunk" im Nebenraum nichts bemerkt zu haben.

In den vergangenen Monaten haben vermehrt Fälle von Alkoholmissbrauch bei Jugendlichen für Aufsehen gesorgt. Erst im März war ein 16-jähriger Berliner Schüler an den Folgen eines Alkoholexzesses gestorben, nachdem er fünf Wochen lang im Koma gelegen hatte. Der Fall hatte eine bundesweite Debatte über Alkoholmissbrauch unter Kindern und Jugendlichen ausgelöst. (mit ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben