Berlin-Prenzlauer Berg : Drei bewaffnete Kneipenräuber festgenommen

Direkt nach einem Überfall auf ein Lokal in der Cantianstraße in Prenzlauer Berg liefen drei Räuber am Sonntagmorgen Zivilfahndern der Polizei in die Arme. Das Trio soll weitere Überfälle begangen haben.

von

Die Beamten der Bundespolizei, die zufällig gegen 5.50 Uhr am Tatort vorbei kamen, wunderten sich, dass die jungen Männer so rannten. Zwei von ihnen , ein 17-Jähriger und ein 19-Jähriger, konnten sofort festgenommen werden, dem dritten gelang zunächst die Flucht. Der 18-Jährige wurde kurze Zeit später vor seinem Wohnhaus festgenommen. Ein Teil der Beute wurde sicher gestellt, ebenso mehrere Polenböller. Bei seiner Vernehmung gestand der 18-Jährige weitere Überfälle, die er gemeinsam mit seinen Komplizen begangen haben will. Den Angaben zufolge sollen sie bereits gegen 4 Uhr in der Stralsunder Straße in Gesundbrunnen eine 29-Jährige mit einer Schusswaffe bedroht, ihr den Mund zugehalten, sie auf den Boden gedrückt und beraubt haben. Etwas über eine Stunde später versuchte das Trio, eine Frau in der Christinenstraße in Prenzlauer Berg zu überfallen. Die Frau konnte sich wehren, erlitt aber einen Schock. Die bei den Überfällen benutzte Schusswaffe konnte bisher nicht gefunden werden. Die Tatverdächtigen sollen nun zum Erlass von Haftbefehlen einem Richter vorgeführt werden.

Autor

5 Kommentare

Neuester Kommentar