Berlin-Prenzlauer Berg : Polizei nimmt fünf mutmaßliche Schläger fest

Ein wachsamer Zeuge verfolgte die Schläger und brachte die Polizei auf ihre Spur. Sie hatten ihre Opfer zuvor krankenhausreif geschlagen.

Magdalena Thiel
Die Ermittlungen laufen. (Symbolbild)
Die Ermittlungen laufen. (Symbolbild)Foto: dpa

Kurz vor 6 Uhr morgens kam es in der Danziger Straße Ecke Pappelallee zu einer gewaltsamer Auseinandersetzung. Die fünf mutmaßlichen Schläger im Alter von 19 bis 21 Jahren attackierten eine Gruppe fünf junger Frauen und Männer, die dort Sport trieben. Durch die heftigen Schläge erlitten alle angegriffenen Personen Verletzungen. Einzelne mussten im Krankenhaus ambulant behandelt werden.

Ein Zeuge verfolgte die Täter

Ein 31-jähriger Feuerwehrmann, der sich zu diesem Zeitpunkt auf dem Weg zu seiner Dienststelle befand, bekam die Schlägerei mit und verfolgte schließlich die Tatverdächtigen. Aufgrund seiner Zeugenaussage konnten vier der Schläger im Kreuzungsbereich Oderberger Str. / Eberswalder Str. / Mauerpark festgenommen werden.

Den fünften Komplizen stellten die Beamten wenig später vor dem Polizeiabschnitt 15 in der Eberswalder Straße. Bei der Festnahme der Tatverdächtigen wurde ein Polizist verletzt, der seinen Dienst jedoch fortsetzen konnte. Die Ermittlungen dauern an. Bereits gestern gelang es den Berliner Beamten, einen Räuber dingfest zu machen. Ein 39-jähriger Radfahrer hatte gegen 18 Uhr im Neuköllner Ortsteil Britz versucht, einer 79-jährigen Frau die Handtasche zu entreißen. (Tsp)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

4 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben