Berlin-Reinickendorf : 80-Jähriger von Messerstecher an Wohnungstür schwer verletzt

Bei einem Gerangel an einer Wohnungstür im Märkischen Viertel hat ein Mann auf einen Senioren eingestochen. Die Polizei nahm einen Verdächtigen fest.

von

Foto: dpa/Patrick Pleul

Ein 80 Jahre alter Mann ist an seiner Wohnungstür im Märkischen Viertel von einem Messerstecher schwer verletzt worden. Der Täter hatte am Mittwoch gegen 11.30 Uhr an der Wohnungstür des Senioren am Wilhelmsruher Damm geklingelt, teilte die Polizei mit. Als der Mieter die Tür öffnete, soll der Mann ihn sofort attackiert haben.

Während des Gerangels stach der Täter mehrfach auf den 80-Jährigen ein. Während der Täter flüchtete, alarmierte der Schwerverletzte die Polizei. Er wurde mit zunächst lebensbedrohlichen Verletzungen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Noch in der Wohnung hatte das Opfer einen vagen Tatverdacht geäußert und angegeben, dass aus seiner Wohnung Bargeld fehlen soll.

Die Polizei nahm später einen 31 Jahre alten Tatverdächtigen in dessen Wohnung im Märkischen Viertel vorläufig fest. (Tsp)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

2 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben