Update

Berlin-Reinickendorf : In Tegel entsteht erste neue "Karstadt"-Filiale seit 30 Jahren

Die Tegeler Fußgängerzone in der Gorkistraße wird neu gestaltet. Parkplätze fallen weg. Die Pläne wurden bei einer Bürgerveranstaltung vorgestellt.

von
Die Simulation von Investor Harald Huth.
Die Simulation von Investor Harald Huth.Simulation: promo

Investor Harald Huth hat am Donnerstagabend in der Humboldtbibliothek seine Pläne für die Neugestaltung der Fußgängerzone in der Gorkistraße erläutert. Das Bauvorhaben, in dessen Verlauf sowohl das Gebäude der bisherigen Markthalle als auch beide Parkhäuser und das leerstehende Hertie-Kaufhaus abgerissen werden, soll bis Herbst 2018 fertiggestellt sein. Huth verwies darauf, dass Karstadt in dem Neubau auf einer Verkaufsfläche von 10.000 Quadratmetern erstmals wieder seit 30 Jahren in Deutschland ein neues Warenhaus eröffnet. Die Architekturbüros Max Dudler und Ortner & Ortner begleiten die Bauplanung.

Während der heißen Bauphase von Sommer 2017 bis 2018 werden alle bisherigen Parkplätze der alten Parkhäuser ersatzlos wegfallen. An der Veranstaltung nahmen etwa 300 stark interessierte Bürger teil. Investiert werden sollen etwa 200 Millionen Euro.

Neue Simulationen: So soll das neue Zentrum von Tegel aussehen
So stellen sich die Planer die Einkaufsmeile am Tegel-Center.Alle Bilder anzeigen
1 von 9Simulation: promo
06.01.2017 10:03So stellen sich die Planer die Einkaufsmeile am Tegel-Center.

+++

Sie möchten mehr Nachrichten aus dem Norden von Berlin - den Bezirksnewsletter "Leute Reinickendorf" von Gerd Appenzeller können Sie kostenlos bestellen unter www.tagesspiegel.de/leute

20 Kommentare

Neuester Kommentar