Berlin-Reinickendorf : Räuber im Toilettenhäuschen festgenommen

Ein 28-Jähriger raubte am Dienstag in der Residenzstraße ein Mobiltelefon. Auf der Flucht versteckt er sich in einer öffentlichen Toilette am Schäfersee. Zeugen hielten die Tür zu, bis die Polizei da war.

Männer links, Frauen rechts.
Männer links, Frauen rechts.Foto: Kai-Uwe Heinrich

Passiert auch nicht jeden Tag: Die Polizei hat am Dienstagmittag in Reinickendorf einen Räuber festgenommen - auf einer öffentlichen Toilette.

Der Reihe nach: Der 28-Jährige hatte eine Frau um 12.30 Uhr in der Residenzstraße überfallen. Er brachte die Frau nach einem Gerangel zu Boden und entriss ihr das Mobiltelefon. Dann flüchtete der Täter in Richtung Schäfersee.

Eine 55-jährige Frau hatte den Überfall beobachtet. Sie rief laut nach Hilfe und nahm die Verfolgung des Räubers auf. Sie folgte dem Mann bis in die Straße Am Schäfersee. Dort verschwand der Räuber in einer öffentlichen Toilette.

Mehrere andere Leute hatten die Rufe der 55-Jährigen gehört und waren ihr zur Hilfe geeilt. Sie holten die Polizei und hielten dann die Toilettentür zu, bis die Polizei da war.

Alarmierte Polizisten nahmen den Mann schließlich fest. "Das geraubte Handy fanden sie noch auf dem Örtchen und händigten es dem 23-jährigen Opfer aus", heißt es im Polizeibericht. Tsp

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben