Berlin-Schöneberg : Mutter soll ihr Neugeborenes getötet haben

Die Polizei hat am Wochenende eine Frau festgenommen, die im Verdacht steht, ihr Neugeborenes getötet zu haben. "Es starb eines nicht natürlichen Todes", so die Polizei.

von
Die Polizei im Einsatz. (Symbolbild)
Die Polizei im Einsatz. (Symbolbild)Foto: dpa/Archiv

Die Polizei hat am Wochenende eine Frau festgenommen, die im Verdacht steht, ihr Neugeborenes getötet zu haben. Die 34-Jährige wurde einem Bereitschaftsrichter zwecks Erlass eines Unterbringungsbeschlusses vorgeführt. Dem Vernehmen nach ist die Frau stark drogenabhängig, möglicherweise tötete sie das Kind im Drogenrausch.

Die Beamten hatten die Frau am Samstagmorgen festgenommen, nachdem sie den Säugling in der Nacht entbunden hatte. Ersten Ermittlungen zufolge soll die 34-Jährige, die vorübergehend in der Wohnung eines 54-Jährigen wohnt, das Neugeborene im Badezimmer der Wohnung geboren haben. Als der Mieter gegen 8.30 Uhr das Badezimmer betrat, entdeckte er den leblosen Säugling und alarmierte Polizei und Feuerwehr. Ein Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen. "Derzeit ist davon auszugehen, dass das Neugeborene nach der Geburt lebte und eines nicht natürlichen Todes starb", teilte die Polizei mit.

Die Ermittlungen einer Mordkommission dauern an.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar