Update

Berlin-Schöneberg : S-Bahn-Verkehr auf Nord-Süd-Strecke war unterbrochen

Auf der Linie S1 kam es am Montagmorgen im Berufsverkehr zu Behinderungen. Die Strecke war durch einen Kran blockiert.

Angela Koslowski
Platte Schnauze: So sieht Berlins neue S-Bahn aus. Vorgestellt wurde die Designstudie im Dezember 2015.Weitere Bilder anzeigen
Simulation: S-Bahn
22.12.2015 15:35Platte Schnauze: So sieht Berlins neue S-Bahn aus. Vorgestellt wurde die Designstudie im Dezember 2015.

Wie die S-Bahn per Twitter mitteilte, wurde der Verkehr auf der S1 unterbrochen. In den Zügen und auf den S-Bahnsteigen ertönte nach Angaben von Fahrgästen die Durchsage, dass es einen "Zwischenfall mit einem Kran" auf Höhe des S-Bahnhofs Yorckstraße/Großgörschenstraße gegeben habe. Irritierte Fahrgäste mussten auf dem S-Bahnhof Schöneberg aussteigen und auf die BVG-Busse ausweichen - die Züge fuhren zurück gen Süden. Die S-Bahn sprach bei Twitter von einer "Betriebsstörung zwischen Julius-Leber-Brücke und Yorckstraße (S1)". Später war von einem "Zwischenfall" keine Rede mehr - "die Strecke war 20 Minuten durch einen Kran blockiert", sei aber wieder befahrbar. Am S-Bahnhof Yorckstraße/Großgörschenstraße wird seit Wochen gebaut.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

1 Kommentar

Neuester Kommentar