Berlin-Spandau : Neubau der Freybrücke: Vollsperrung für Lastwagen

Am Sonnabend beginnt die nächste Bauphase. Dann werden die Stahlträger geliefert. Es gibt nur noch eine Fahrspur pro Richtung - Stau inklusive. Die BVG ist nicht betroffen.

von
So soll die neue Freybrücke über der Havel einmal aussehen. 2016 soll das Bauwerk fertig sein.
So soll die neue Freybrücke über der Havel einmal aussehen. 2016 soll das Bauwerk fertig sein.Simulation: Senatsverwaltung

Tag für Tag schrauben die Arbeiter am Neubau der Freybrücke, die es zu einer gewissen Berühmtheit erlangt hat, weil sie so alt und marode über der Havel hing, dass nicht mal mehr schwere BVG-Busse drüberfahren durften (woraufhin sich in den Mini-Ersatzbussen Dramen abspielten – weinende Mütter mit Kinderwagen, fluchende Fahrgäste, attackierte Busfahrer ff.).
Seit Monaten wird nun an der Heerstraße nach Spandau sowie dem Havelland und Potsdam gebaut; noch bis 2016 werden die mehr als 50.000 Autos täglich über zwei Behelfsbrücken geführt. Jetzt kommt der nächste Schritt für die Neubaubrücke nebenan.
Am Sonnabend werden die neuen Stahlbrückenträger geliefert. Deshalb steht nur eine der zwei Behelfsbrückenbrücke zur Verfügung – und damit nur eine Fahrspur je Richtung. Für BVG-Busse wird es also sehr eng, der Verkehr soll aber rollen. Lastwagen wird die Fahrt durch die Baustelle gleich ganz verboten. Schon jetzt ist der Stau vor dieser Havelquerung oft viele Kilometer lang.
Immerhin, das Wochenende ist gut gewählt: Ferienbeginn ist erst eine Woche später, Hertha spielt auch nicht im nahen Olympiastadion. Und es wird wesentlich kühler – die Zahl der Ausflügler dürfte vergleichsweise gering sein.

Spandau rückt an Berlin ran: Die Freybrücke hängt
Natürlich kam auch Senator Andreas Geisel (SPD) vorbei.Weitere Bilder anzeigen
1 von 43Foto: dpa
03.06.2016 13:52Natürlich kam auch Senator Andreas Geisel (SPD) vorbei.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben