Berlin-Steglitz-Zehlendorf : Zwei Motorradfahrer schwer verletzt

Bittere Bilanz: Bei Unfällen wurden zwei Berliner Motorradfahrer am Donnerstag verletzt - einer davon schwer.

Ein Funkwagen der Polizei Berlin.
Ein Funkwagen der Polizei Berlin.Foto: Kitty Kleist-Heinrich


Bei Stürzen gestern Abend und Nachmittag in Mitte und Lichterfelde wurden zwei Motorradfahrer schwer verletzt. Gegen 19.20 Uhr befuhr eine 33-Jährige die Holzmarktstraße in Richtung Michaelbrücke. Zeugenaussagen zufolge soll sie, als sie verkehrsbedingt bremsen musste, die Kontrolle über ihre Kawasaki verloren haben und war dabei gestürzt. Sie zog sich einen Knochenbruch zu, der in einem Krankenhaus stationär behandelt werden musste.

Auf dem Hindenburgdamm fuhr ein 53-Jähriger gegen 16 Uhr in Richtung Goerzallee. Nach den bisherigen Erkenntnissen verlor er bei einem Fahrstreifenwechsel die Kontrolle über seinen Motorroller und stürzte. Rettungskräfte brachten ihn mit schweren Verletzungen an der Schulter zur stationären Behandlung in eine Klinik. (Tsp)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar