Berlin-Treptow : 62-Jähriger stirbt bei Wohnungsbrand

Ein 62-jähriger Mann ist in der Nacht zu Donnerstag bei einem Brand in Treptow ums Leben gekommen. Das Feuer war in einem Einfamilienhaus in einer Laubenkolonie im Ligusterweg ausgebrochen.

Berlin - Nachbarn bemerkten die Flammen und alarmierten Polizei und Feuerwehr, sagte ein Polizeisprecher. Im Haus entdeckten die Rettungskräfte den bereits toten 62-Jährigen. Ein 64-jähriger Mann wurde mit einer lebensgefährlichen Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei ermittelt zur Brandursache. Vermutlich war Fahrlässigkeit der Grund.


Bei einem Feuer in der Herwarthstraße in Steglitz erlitten ein 33-jähriger Mieter und ein Nachbar leichte Rauchgasvergiftungen. Der angetrunkene 33-Jährige war mit einer brennenden Zigarette auf dem Bett eingeschlafen. Nachbarn hörten seine Hilferufe und brachten ihn in Sicherheit. (tso/ddp)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben