Berlin-Treptow : Baugerüst auf Bus gestürzt

In Berlin-Treptow ist am Freitagmorgen ein Baugerüst auf einen nebenstehenden Bus gestürzt. Vier Menschen wurden verletzt. Wie es dazu kam, ist noch unklar.

von
Das umgestürzte Baugerüst am Treptower Park Center. Unter anderem befand sich noch Farbe auf den Ablagen.
Das umgestürzte Baugerüst am Treptower Park Center. Unter anderem befand sich noch Farbe auf den Ablagen.Foto: dpa

Beim Einsturz eines Baugerüstes sind am Freitagvormittag in Treptow vier Menschen verletzt worden. Gegen 10 Uhr kippte das fünf Meter hohe und fünf Meter breite Gerüst plötzlich auf den Gehweg und die Fahrbahn der Elsenstraße. Ein Arbeiter, der mit dem Gerüst auf den Boden stürzte wurde schwer verletzt, zudem sollen mindestens zwei Passanten  unter vier den Verletzten sein, in Lebensgefahr ist niemand. Getroffen wurden zudem ein Auto und ein Bus der BVG-Linie 167. 

Ob in den Fahrzeugen Fahrgäste oder Insassen getroffen wurden, stand mittags noch nicht fest. Wieso das Gerüst umkippte ist unklar. Bei der Feuerwehr hieß es, dass das Gerüst vermutlich gerade abgebaut werden sollte und deshalb nicht mehr mit der Hausmauer verschraubt war. Dagegen spricht nach Angaben eines Zeugen, dass auf dem Gerüst noch halbvolle Farbtöpfe standen, offensichtlich also noch gearbeitet wurde. 

Die Kriminalpolizei und das Landesamt für Arbeitsschutz, Gesundheit und technische Sicherheit (Lagetsi) haben die Ermittlungen übernommen.

Autor

6 Kommentare

Neuester Kommentar