Update

Berlin-Treptow-Köpenick : Weltkriegsbombe in Grünau entschärft

Ein Blindgänger auf dem Gelände eines Recycling-Hofs in Grünau ist am Dienstagnachmittag entschärft worden. Eine Evakuierung der Anwohner war nicht nötig.

Magdalena Thiele
Das Schild des Landeskriminalamtes in Berlin.
Das Schild des Landeskriminalamtes in Berlin.Foto: DPA

Auf einem Recycling-Hof in Berlin-Grünau wurde am Dienstag eine Weltkriegsbombe entdeckt. Spezialisten des LKA rückten an, gegen 16.45 Uhr konnten sie mit der Entschärfung beginnen. Dann klappte alles sehr rasch - um 17.13 Uhr meldeten die Beamten den erfolgreichen Abschluss ihrer Arbeit. Welche Explosionskraft die Bombe hatte, wurde nicht mitgeteilt. Weil der Recyclinghof in einem Industriegebiet liegt, mussten zuvor keine Anwohner evakuiert werden.

Zuletzt Bombenfund in Schöneberg

Am vergangenen Montag war die Entschärfung eines Blindgängers spektakulärer verlaufen: Am Innsbrucker Platz in Berlin-Schöneberg hatten Bauarbeiter eine 250 Kilogramm schwere Bombe gefunden.Vor der Entschärfung wurde um den Fundort ein Sperrkreis von 500 Metern gezogen. Tausende Menschen mussten ihr Wohnungen verlassen.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben