Berlin Treptower Park : Ende des Wasserflugzeugs auf der Spree

Auf dem Wasser wird es zu eng. Daher muss das Wasserflugzeug vom Treptower-Park seinen Dienst einstellen. Aber verschrottet wird es nicht.

Auf nach Nordfriesland! Das Wasserflugzeug verlässt die Spree.
Auf nach Nordfriesland! Das Wasserflugzeug verlässt die Spree.Foto: dpa

Auffällig knallrot ist es, irgendwie Berliner Folklore, aber auch durchaus laut: das Wasserflugzeug, das bisher auf der Spree am Treptower Park startete und landete und zahlungskräftigen Kunden die Gelegenheit zum Rundflug über Berlin bot. Nun stellt die Betreiberfirma Air Service Berlin das Angebot ein, wie am Dienstag mitgeteilt wurde.

Es werde auf dem Fluss leider zu eng, zwischen Schiffsrundfahrten und Bootsverleih, Paddlern, Seglern, Luftmatratzen und auch Badenden bleibe kein Platz, heißt es. Zum Ende der Saison – also jetzt – endet daher der Betrieb. Es sei nicht möglich gewesen, eine andere Stelle für das Wasserflugzeug zu finden. Verschrottet wird es aber nicht: Ab 2017 soll es auf der Nordfriesischen Insel Föhr für Rundflüge zum Einsatz kommen. Tsp

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

8 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben