Berlin : Berlin verkauft 5800 Rinder

Niederländer übernimmt südliche Stadtgüter

-

Berlin hat seine im südlichen Umland gelegenen Stadtgüter nach langwierigen Verhandlungen verkauft. Wie die Betreibergesellschaft mitteilte, geht das Vermögen an den niederländischen Milchunternehmer Gerrit Vrieling, der bereits Betriebe in seinem Heimatland und in MecklenburgVorpommern besitzt. Über den genauen Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Aber er dürfte zwischen acht und neun Millionen Euro liegen. So hoch lagen jedenfalls die Vorstellungen der Stadtgütergesellschaft. „Wir sind mit dem Kauf sehr zufrieden“, sagte Geschäftsführer Peter Hecktor.

Die niederländische Firma übernimmt an den Standorten Großbeeren, Sputendorf und Wassmannsdorf alle bestehenden 97 Arbeitsverhältnisse. Auch die zehn Azubis erhalten einen neuen Ausbildungsvertrag. Berlin trennt sich mit dem Verkauf von 5800 Rindern. Davon geben rund 3000 Tiere täglich mehr als 60 000 Liter Milch. Der Rest sind Kälber. Der Käufer erwarb auch einen umfangreichen Maschinenpark; rund 50 Traktoren und 100 Anhänger dienen zur Bewirtschaftung der rund 7000 Hektar großen Felder und Weiden.

Die Flächen selbst wurden nicht verkauft, sondern langfristig verpachtet. Zwischen 1875 und 1914 hatte Berlin zahlreiche Grundstücke im Umland erworben. Hier konnten die Abwässer verrieselt werden. Die enthaltenen Pflanzennährstoffe steigerten die Fruchtbarkeit der Böden, so dass hier Obst und Gemüse angebaut und Milchkühe gehalten wurden.

Derzeit sucht die Betreibergesellschaft noch Käufer für die nördlich der Stadtgrenze gelegenen Güter mit rund 5300 Rindern. Seit 2004 schreiben die Berliner Landwirtschaftsbetriebe schwarze Zahlen. „Aber ein privat geführtes Unternehmen kann viel leichter öffentliche Fördermittel beantragen“, sagte Geschäftsführer Hecktor. „Unternehmen in öffentlicher Hand sind dagegen seit längerem von Fördermaßnahmen ausgeschlossen worden.“ Ein Verkauf sichere mit dem Betrieb auch die Arbeitsplätze. Ste.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben