Berlin : Berlin von oben herab

-

Höhenangst darf man da nicht haben. Zwischen März 2004 und Juni 2005 hat der Fotograf Vincent Mosch viele Stunden bei Tag und bei Nacht auf dem Dach des KollhoffHochhauses am Potsdamer Platz verbracht. Bis ganz an die Spitze hat er sich rangewagt, um von dort aus Berlin in jede Himmelsrichtung zu fotografieren, hat im Winter mit klamm gefrorenen Händen den Auslöser gedrückt und lange gewartet, bis der aufgehende goldene Mond genau über dem Kreuz des Domes stand. Extreme Brennweiten der eingesetzten Objektive schaffen eine völlig neue Sicht auf Berlin. Vincent Mosch, der sich schon durch die fotografische Dokumentation der Entstehung des Potsdamer Platzes einen Namen gemacht hat, beweist, dass Berlin wirklich ein ästhetischer Genuss sein kann. Die ungewöhnlich schönen Bilder sind nun zusammengefasst in dem Buch „Berlin von einem Punkt“ erhältlich. Es ist erschienen bei Imagebooks Berlin, hat 112 Seiten und kostet 24,95 oder im Panorama-Shop des Hauses am Potsdamer Platz 1 als Paperback 14,95 Euro. Bi

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben