Berlin : Berlin vor der Wahl: Wahl-Splitter

Der Sender Freies Berlin (SFB) hat die Ausstrahlung eines Wahlwerbespots der NPD zu Recht abgelehnt, entschied das Verwaltungsgericht am Freitag. Der Spot der rechtsextremen Partei sei ein Angriff auf die Menschenwürde Homosexueller. Der Werbespot der NPD setzt nach Ansicht der Richter eine Gruppe friedlich feiernder homosexueller Männer mit äußerst gewalttätigen Demonstranten gleich. Der Spot spreche dieser Gruppe das Existenzrecht ab.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben