Berlin-Wahl : "Die SPD führt diese Regierung an"

Der Berliner SPD-Landes- und Fraktionsvorsitzende Michael Müller hat die Linkspartei.PDS vor überzogenen Forderungen bei der Besetzung der Senatorenposten gewarnt.

Berlin - "Das ist ja völlig legitim, dass die PDS da erstmal Wünsche anmeldet. Genauso selbstbewusst sagen wir, wir werden das Wahlergebnis nun nicht auf den Kopf stellen, und es wird schon deutlich werden im Senat, dass die SPD hier diese Regierung anführt", sagte Müller am Montag im RBB-Inforadio.

Über die Zahl der Senatoren werde aber erst nach Klärung der inhaltlichen Fragen gesprochen, sagte der SPD-Politiker. Linkspartei-Spitzenkandidat und Wirtschaftssenator Harald Wolf fordert laut Medienberichten drei Senatorenposten für seine Partei.

Nach den Vorstellungen Müllers sollen die Koalitionsverhandlungen bis Ende Oktober abgeschlossen sein. Er selbst wolle auch danach weiter SPD-Fraktionschef im Abgeordnetenhaus bleiben und nicht in den Senat wechseln. (tso/ddp)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar