Berlin-Wahl : Linkspartei.PDS gegen Fahrpreiserhöhung

Die Berliner Linkspartei.PDS lehnt eine Erhöhung der Fahrpreise bei den Berliner Verkehrsbetrieben (BVG) ab.

Berlin - "Wir brauchen stabile Tarife", sagte Wirtschaftssenator Harald Wolf (PDS) der "Berliner Zeitung". Dies gelte für die Berliner Wasserbetriebe, die Berliner Stadtreinigung und die BVG.

"Bei der BVG macht es keinen Sinn, die Preise zu erhöhen und dadurch Fahrgäste zu verlieren", sagte Wolf. Die Einnahmesteigerung müsse durch mehr Fahrgäste erreicht werden. Das Thema soll auch in den Koalitionsverhandlungen mit der SPD besprochen werden. Der BVG-Aufsichtsrat, der von Finanzsenator Thilo Sarrazin (SPD) geleitet wird, hatte kürzlich Preiserhöhungen beschlossen. (tso/ddp)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben