Berlin : Wasserpreise sinken

Spitze war Berlin jahrelang bei den Wasserpreisen. Seit diesem Jahr fallen sie und nun senken die Wasserbetriebe auch den Tarif für die Entwässerung.

von
Nach jahrelangem Rechtsstreit wurden nun die Wasserpreise erneut gesenkt - diesmal für die Entsorgung.
Foto: dpa

Alles wird teurer, das Abwasser billiger: Um 6,4 Prozent senken die Berliner Wasserbetriebe den „Mengentarif“ für das „Schmutzwasser“ und um 4,3 Prozent den Tarif für die Entwässerung des Regens. Auch die Preis für die Entsorgung der Sammelgruben sinken. Umgerechnet die Wasserrechnung der Berliner ergibt sich daraus eine Einsparung von acht Euro pro Jahr gegenüber dem Vorjahr. Zieht man die bereits zuvor erfolgte Senkung der Wasserpreise hinzu, werden 22 Euro weniger auf der Rechnung stehen.

Mieterverein fordert niedrigere Preise

Die Wasserpreise in Berlin zählen allerdings seit Jahren zu den bundesweit höchsten überhaupt. Das Bundeskartellamt hatte die Wasserbetriebe zur Senkung der Preise aufgefordert. Dem Mieterverein zufolge könnte der Preis aber noch weiter „spürbar gesenkt“ werden, wenn der Senat keinen „unzulässig hohen Zinssatz“ von der landeseigenen Firma verlangen würde.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben