Berlin-Weißensse : Schlägerei zwischen Punks und Rockern

Im Berliner Stadtteil Weißensee ist es am Freitagabend zu Auseinandersetzung zwischen Besuchern eines Punk-Konzerts und Mitgliedern eines Motorradclubs gekommen. Drei Konzertbesucher wurden verletzt.

Berlin - Die Auseinandersetzung begann laut Polizei gegen 21 Uhr 30 in der Langhansstraße in Weißensee. Nach Zeugenangaben sollen ca. fünf Rocker, deren Clubhaus sich in der Nachbarschaft befindet, drei Gäste des Konzertes mit Schlagstöcken und Totschlägern angegriffen haben. Auch als ihre Opfer bereits auf dem Boden lagen, sollen die Angreifer sie weiter mit Füßen getreten haben.

Die drei Konzertbesucher im Alter von 18 bis 20 Jahren erlitten Prellungen, Schürfwunden und Kopfplatzwunden, lehnten eine ärztliche Behandlung jedoch ab.

Nach der Attacke flüchteten die Rocker mit ihren Motorrädern. Die Hintergründe der Auseinandersetzung sind noch unklar. (tso/ddp)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben