Berlin : Berlin wirbt auf Expo mit Hip-Hop

Eine Berliner Wirtschaftsdelegation wird anlässlich der Weltausstellung Expo in Schanghai nach China reisen. Die Delegation wird die Metropolen Schanghai und Shenzhen vom 31. Mai bis 5. Juni besuchen. Berlin steht in der ersten Juni-Woche im Fokus der Präsentation Deutschlands auf der Expo. Die Stadt will ihre Stärken in Umwelttechnologie, regenerative Energien, Design und nachhaltige Stadtentwicklung präsentieren. Außerdem bietet Berlin ein umfangreiches Kulturprogramm mit Klassik, Hip-Hop und Breakdance. An der Reise nehmen 50 Vertreter von 30 Berliner Unternehmen, Verbänden sowie sonstigen Einrichtungen und des Senats teil. Die Politik wird vertreten zunächst durch Wirtschaftssenator Harald Wolf (Linke) und anschließend durch Stadtentwicklungssenatorin Ingeborg JungeReyer (SPD), die zu einem späteren Zeitpunkt anreist und Harald Wolf ablösen wird.ddp

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben