Berlin : Berlin wird zum Zentrum der Schönheitsärzte

Immer mehr Berliner Ärzte bieten ihren Patienten schönheitschirurgische Behandlungen an. 2007 gab es 161 Mediziner, die auf dem Feld der ästhetischen Chirurgie arbeiten. In Hamburg und Bayern – bisherige Zentren der Schönheitschirurgie – waren es 90 und 160. „Es gibt hier einen großen Markt und eine erhebliche Nachfrage nach Schönheitsoperationen“, sagt der Staatssekretär der Gesundheitsverwaltung, Benjamin Hoff. Allein am Kurfürstendamm gibt es mehr als 40 Privatkliniken. Auch Mitte wird immer attraktiver: Vor kurzem zog Schönheitschirurg Werner Mang, der in seiner Bodenseeklinik viele Prominente behandelt, mit der Klinik „Mang Medical One“ von Dahlem an die Friedrichstraße. 5000 Menschen lassen sich jährlich in Berlin operieren; die Zahl schönheitschirurgischer Praxen habe sich in den vergangenen sechs Jahren verdoppelt, schätzt Mangs ärztlicher Leiter Klaus Plogmeier. Laut der Deutschen Gesellschaft der plastischen, rekonstruktiven und ästhetischen Chirurgen seien aber nur 39 Ärzte ausgewiesene plastische Chirurgen. liv

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben