Update

Berlin-Zehlendorf : 55-Jähriger tödlich verunglückt

Aus bisher nicht geklärter Ursache kam Samstagabend in Zehlendorf ein Autofahrer von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Die Zahl der tödlichen Verkehrsunfälle war 2013 so niedrig wie nie zuvor.

von
Foto: dpa

Der 55-Jährige war gegen 17.40 Uhr mit seinem Ford auf der Lindenthaler Allee nach Norden in Richtung Argentinische Allee unterwegs. Kurz vor der Kreuzung Niklasstraße verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug, fuhr nach links über den Mittelstreifen und die Gegenfahrbahn, bevor er gegen einen Baum prallte. Trotz Reanimationsversuchen eines Notarztes der Feuerwehr verstarb er noch am Unfallort. Der Mann war offensichtlich nicht mit deutlich überhöhtem Tempo unterwegs, auch Hinweise auf Alkohol oder einen Suizid gibt es nicht. Möglicherweise verlor er nach gesundheitlichen Problemen die Kontrolle über den Wagen, hieß es im Polizeipräsidium. Sollte sich dies bei den Ermittlungen und durch die Obduktion bestätigen, würde er nicht als Verkehrstoter in die Statistik eingehen.
Unterdessen hält der positive Trend bei der Zahl der Verkehrstoten an. Im Jahr 2013 starben 37 Menschen auf Berliner Straßen, so wenig waren es noch nie. Zwar ist diese Angabe noch nicht endgültig, da in die Statistik auch Opfer eingehen, „die innerhalb von 30 Tagen nach dem Unfall an den Unfallfolgen verstorben sind“, wie es im „Straßenverkehrsunfallstatistikgesetz“ heißt. Experten rechnen aber nicht damit, dass die Zahl der Toten noch auf 40 steigt. Vor zehn Jahren kamen noch doppelt so viele Menschen ums Leben. Bis 2006 waren es etwa 65 bis 90, seitdem sank die Zahl weiter auf zuletzt 42 im Jahr 2012.
Nach der vorläufigen Statistik wurden wiederum Fußgänger (14) und Radfahrer (9) am häufigsten getötet, zusammen also 23. Im Jahr 2012 starben noch 32 Fußgänger und Radfahrer. Dagegen verdoppelte sich die Zahl der getöteten Autofahrer von drei auf sechs. Die Zahl der getöteten Motorradfahrer ging von sechs auf vier zurück. Unter den Opfern war wie 2012 ein Kind – eine 14-Jährige Schülerin, die in Lichtenrade von einem Auto überfahren wurde.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben