• Berlin-Zehlendorf und Köpenick: Radler erfasst BVG-Fahrgast - Autofahrer erfasst Radler

Berlin-Zehlendorf und Köpenick : Radler erfasst BVG-Fahrgast - Autofahrer erfasst Radler

Bei zwei Unfällen sind zwei Männer schwer verletzt worden. Ein Unfall geschah am S-Bahnhof Zehlendorf, einer in Köpenick.

von
Enge zwischen S-Bahnhof, Straße, Bushaltestelle, Radweg ...
Enge zwischen S-Bahnhof, Straße, Bushaltestelle, Radweg ...Archivbild: Rückeis

Bei zwei Verkehrsunfällen sind zwei Männer schwer verletzt worden. Das teilte die Berliner Polizei am Freitagmorgen mit.

13.45 Uhr, S-Bahnhof Zehlendorf: Nach Angaben der Polizei war eine 16-Jährige am Donnerstag gegen 13.45 Uhr mit ihrem Fahrrad in Zehlendorf auf dem Radweg des Teltower Damms in Richtung Gartenstraße unterwegs. In Höhe S-Bahnhof Zehlendorf habe ein 55-Jähriger einen BVG-Bus verlassen und wurde von der Jugendlichen mit ihrem Fahrrad erfasst. Der Mann stürzte, erlitt Verletzungen am Kopf und kam in ein Krankenhaus. Die 16-Jährige wurde nicht verletzt.

Der belebte Ort stand schon einmal im Fokus: Im Juni 2014 hatte sich ein ähnlicher Unfall am Teltower Damm ereignet, als ein Mann dort aus dem BVG-Bus gestiegen war und von einem Fahrradfahrer erfasst worden war. Der Radler war in falscher Richtung auf dem Radweg unterwegs und konnte später ermittelt werden. Der 70-Jährige starb später an den Folgen seines Sturzes.

19.15 Uhr, Köpenick. Nach Polizeiangaben ist ein 48 Jahre alter Radfahrer bei einem Unfall am Abend in Köpenick schwer verletzt worden. Die 61-Jährige war ersten Ermittlungen zufolge mit ihrem Auto in der Erwin-Bock-Straße unterwegs und erfasste am Müggelheimer Damm einen von rechts kommenden Radfahrer. Er war mit seinem Rad auf dem für beide Richtungen freigegebenen, gemeinsamen Rad- und Gehweg unterwegs. Bei dem Zusammenstoß zog sich der Zweiradfahrer Kopf- und Rumpfverletzungen zu. Rettungssanitäter brachten ihn zur stationären Behandlung in eine Klinik. Die Autofahrerin blieb unverletzt.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

185 Kommentare

Neuester Kommentar