Berliner Ansichten : Bernd Matthies wundert sich über die neuesten Taxifahrer-Sorgen

Von Tag zu Tag xtc HP mit Kontur

Die Frage ist delikat, verdient aber, gestellt zu werden: Was machen eigentlich Taxifahrer, wenn das menschliche Rühren sie ankommt? Im Gebüsch sieht man sie nur äußerst selten, im Auto geht es nicht – also hielten wir es für naheliegend, dass sich wohl die Innung oder der Verband oder irgendwer sonst … Und ist es nicht auch egal?

Wie immer die Taxifahrer dieses Problem lösen: Am Hauptbahnhof ist es wohl ungelöst. Nach langen Verhandlungen ist nun ein Kiosk mit Toilette entstanden, dessen Pächter 50 Cent pro Benutzung sehen will, was insgesamt nicht unangemessen klingt. Dennoch gibt es wieder Aufruhr, wie immer, wenn Taxifahrer von irgendetwas betroffen sind. Ja, man könnte sogar auf die Idee kommen, dass die Berliner Taxifahrer besonders virtuos sind, wenn es darum geht, existenzgefährdende Angriffe auf ihren Berufsstand zu beklagen, mögen es auch nur je 50 Cent sein.

Wir wollen nur nicht hoffen, dass das Klo am Hauptbahnhof das einzige für Taxifahrer geeignete in Berlin ist. Das stänke nämlich zum Himmel.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar