Berliner Ansichten : Drei für eine

Ralf Schönball möchte auch mal mit dem Geld anderer umherwerfen

Ralf Schönball
Von Tag zu Tag xtc HP mit Kontur

Ach wäre es schön, mal so richtig aus den Vollen schöpfen zu können. Doch dafür muss man in Zeiten von Finanz- und Wirtschaftskrise in einem landeseigenen Betrieb sitzen – oder besser noch: in einer Bezirksverwaltung. Im Bauamt von Pankow zum Beispiel. Dort werden Turnhallen mit drei Hauswartswohnungen gebaut. Na klar, Wohnungen sind knapp. In Pankow besonders. Soll ja ’ne begehrte Lage sein. Deshalb steigen da auch die Mieten. Wohnungen in Turnhallen entlasten sicher auch den Markt. Wie, so war das gar nicht gemeint? Nein – sieht einfach besser aus, so ’ne Turnhalle mit drei Wohnungen. Das erklärte der Bezirk jedenfalls dem Rechnungshof, der die Ästheten so gar nicht verstehen konnte. Der Senat übrigens auch nicht: Der lehnte die Pläne ab. Pankow baute die Hallenwohnungen trotzdem. Vielleicht stellt der Bezirk jetzt auch drei Hauswarte pro Halle ein. Wäre doch schade, wenn die Wohnungen leer stehen. Eine davon nutzt übrigens ein Sportverein. So plant wohl nur, wer das Geld anderer ausgibt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar