Berliner Ansichten : Mit Frühlingsgefühlen kämpfen

Berlin ist eben nicht Haiti. Trotzdem ist es derzeit 41 Grad wärmer als Weihnachten 1961.

von

Komm lieber Mai und mache … – ups, diese Zeile ploppt jedes Mal von selbst hier auf, wenn die Temperatur zweistellig ist. Wir haben ja fast noch Weihnachten; es ist exakt drei Grad kälter als zu Beginn der Sommerferien 2011. Aber 41 Grad wärmer als Weihnachten 1961. Der Bahnverkehr sei erheblich behindert, meldeten die Zeitungen damals. Ein bisschen behindert war er auch diesmal, vorgestern erwischte es die S 46 und gestern die S 47, Verzögerungen im Betriebsablauf. Dafür hat die Bahn sich Heiligabend für ihren zuletzt mehrfach vergessenen Halt in Wolfsburg entschuldigt und einen voll besetzten ICE drei Stunden lang dort stehen lassen, zumindest in der Nähe. Aber wir waren beim Wetter. Das lässt die Rodelbahn am Potsdamer Platz gullywärts rinnen und trübt die Fotos der rüstigen Eisbader vom Orankesee, die ihr Ziel in strengen Wintern nur durch ein selbst gesägtes Loch erreichen. Weihnachtlich sind nur die Gänsehäute jenseits der Badehose. Und dass die Tage seit Freitag wieder länger werden, bemerken beim aktuellen Gewölk nur Piloten. Wowereit hatte doch recht: Berlin ist nicht Haiti. Dort ist es nämlich heiter – bei 28 Grad.(Seite 15)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben