Berliner Arbeitsmarkt : Lage bleibt angespannt

Ende Februar waren in der Hauptstadt 313.620 Menschen arbeitslos gemeldet. Das waren 17.871 weniger als im Februar vergangenen Jahres, aber auch 1451 mehr als im Januar 2006.

Berlin - Im Vergleich zum Januar stieg die Arbeitslosenquote um 0,1 Prozentpunkte auf 18,7 Prozent, teilte die Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit mit. Vor einem Jahr lag die Quote noch bei 19,6 Prozent.

Die Zahl der Beschäftigten sank bis Ende November um 1,8 Prozent auf 1,03 Millionen. Diese Daten werden mit einer Verzögerung von drei Monaten bekannt gegeben. Von dem Arbeitsplatzabbau waren in erster Linie die öffentliche Verwaltung sowie das Baugewerbe betroffen. Neue Arbeitsplätze entstanden hingegen in der Gastronomie und im Verkehrsbereich. Bei Berliner Arbeitsämtern sind derzeit 24.293 offene Stellen gemeldet. Das sind mehr als doppelt so viele wie vor einem Jahr. (tso)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar