Berlin : Berliner Bankgesellschaft: PDS: Landowsky soll "Doppelmandat" beenden

Wegen der umstrittenen Immobiliengeschäfte der Bankgesellschaft Berlin hat die PDS-Fraktion im Abgeordnetenhaus CDU-Fraktionschef Klaus Landowsky aufgefordert, sein "unglücksseliges Doppelmandat" zu beenden. "Der Kontrollierte kann nicht gleichzeitig der Kontrolleur sein", sagte PDS-Fraktionsvorsitzender Harald Wolf am Sonnabend dem Radiosender "F.A.Z. 93.6". Landowsky soll als Vorstandssprecher der Berlin Hyp, die die Immobiliengeschäfte der Bankgesellschaft verantwortet, CDU-Parteifreunde begünstigt haben. Die Staatsanwaltschaft hat ein Ermittlungsverfahren "gegen Unbekannt" wegen des Verdachts der Untreue angekündigt

Wolf bekräftigte gleichzeitig seine Forderung, in diesem Fall einen Untersuchungsausschuss einzurichten. Dieser müsse die Rolle von Landowsky bei den umstrittenen Krediten klären.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben