BERLINER Chronik : 1. Oktober 1982

Vor 25 Jahren sollte in Berlin eine Magnetbahn getestet werden

Das Bonner Forschungsministerium wird den Bau einer Demonstrationsstrecke in Berlin zur Erprobung der Magnetbahn fördern und die Gesamtkosten des Objektes von 50 Millionen DM zu 75 Prozent übernehmen. „Durch diese Entscheidung soll die Wirtschaftskraft von Berlin und die technologische Spitzenstellung der Berliner Industrie gestärkt werden“, betonte der Forschungsminister Andreas von Bülow. Der Bau der Demonstrationsanlage durch das AEG-Unternehmen werde in Berlin mehrere hundert Arbeitsplätze erhalten. Die Entwicklung der M-Bahn, bei der der Antrieb durch ein magnetisches Wanderfeld in der Streckentrasse erfolgt, wurde vom Forschungsministerium bereits seit 1975 gefördert. Die Demonstrationsanlage soll vom Berliner Verkehrsknotenpunkt Gleisdreieck zum Kemperplatz führen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben