BERLINER Chronik : 10. Februar 1987 Hans Rosenthal stirbt an Krebs

Berlin trauert um den Moderator.

von
Foto: dpa
Foto: dpaFoto: picture-alliance/ dpa

Der populäre Showmaster Hans Rosenthal erliegt 61-jährig in West- Berlin einem Magenkrebsleiden. Auch Bundespräsident Richard von Weizsäcker (CDU) und Bundeskanzler Helmut Kohl (CDU) kondolieren. Der Regierende Bürgermeister Eberhard Diepgen (CDU) erklärt, Berlin habe einen Freund verloren, der trotz seines schweren Schicksals in der Nazizeit ein Quell der Hoffnung und Lebensfreude gewesen sei. Heinz Galinski, der Vorsitzende der Jüdischen Gemeinde, nennt Rosenthal „einen der besten Botschafter des Judentums“. Für seine Fans war er einfach „Hänschen“. Bekannt wurde er als Quizmaster beim RIAS und mit der ZDF-Show „Dalli, Dalli“. Brigitte Grunert

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben