Berlin : Berliner Chronik: 10. Januar 1977

Vor 25 Jahren berichteten wir:

Vor 25 Jahren berichteten wir:

Nach beinahe zwei Jahren dauernden Voruntersuchungen nehmen bei der Senatsbauverwaltung die Pläne für die Neugestaltung des Kreuzberger Quartiers rund um den Chamissoplatz jetzt Gestalt an. Zur Zeit werden noch Stellungnahmen verschiedener Verwaltungen des sanierungsverdächtigen Gebiets eingeholt. Etwa Ende Februar soll dann die Informationsbroschüre fertiggestellt und an die Haushalte verteilt werden. Die Erörterungsveranstaltung mit den Betroffenen hofft man im April, spätestens im Mai einleiten zu können. Im Gegensatz zu der in vielen anderen Gebieten realisierten "Kahlschlagsanierung" soll rund um den Chamissoplatz bei einer Sanierung die städtebauliche Struktur des Gebiets ebenso gewahrt bleiben wie die Bevölkerungsstruktur und die Gewerbestruktur. Dennoch werde man an der einen oder anderen Stelle des überwiegend "geschützten Baubereichs" nicht um einen Abriß von Häusern herumkommen. Die erforderlichen Ersatzbauten gelte es dann allerdings sehr geschickt der jetzigen Bebauung anzupassen.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar