BERLINER Chronik : 10. November 1982

Vor 25 Jahren berichteten wir über Umbaupläne für den Joachimstaler Platz

Einen neuen Entwurf für die Umgestaltung des Joachimstaler Platzes hat das Bezirksamt Charlottenburg vorgelegt. Darin ist unter anderem der Abriß des Zeitungskioskes mit der ursprünglich für Verkehrspolizisten vorgesehenen und jetzt ungenutzten gläsernen Kanzel vorgesehen. Anstelle des Kioskes, der vom Bezirksamt als sinnloser Zweckbau bezeichnet wird, soll ein anderer Kiosk gebaut werden. Dieser soll im Baustil dem ähneln, der vor dem Cafe Möhring am Kurfürstendamm Ecke Uhlandstraße steht. Damit werde man dem „geschützten Baubereich Kurfürstendamm“ gerecht, heißt es zur Begründung. Für die Erhaltung der Kanzel war unter anderem damit argumentiert worden, daß das Bauwerk typisch für die 50er Jahre sei.

Diese Planung wurde nie umgesetzt, die Kanzel steht immer noch.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar