BERLINER Chronik : 10. September 1983

Vor 25 Jahren berichteten wir über die neue Lessingbrücke

Am Mittwoch wird die neue Lessingbrücke über die Spree in Tiergarten für den Verkehr in voller Breite freigegeben. Mit Baukosten von 15,7 Millionen DM ist dort eine Brücke entstanden, von der die Senatsbauverwaltung sagt, es handele sich um einen „gelungenen Versuch, moderne Bau- und Konstruktionsmethoden mit alten Stil- und Formelementen zu einem einheitlichen Ganzen zusammenzufügen“. Ziel war es, eine neue Brücke zu bauen, die der alten, 1903 fertiggestellten Brücke möglichst ähnlich sein sollte. Zu diesem Zweck wurden nicht nur alte Formteile und Ornamente der Stirnflächen, Brüstungen und Geländer restauriert und wiederverwendet, sondern auch Neuteile nach alten Fotos rekonstruiert und gegossen. So hat der Bildhauer Alfred Jäkel die im Zweiten Weltkrieg eingeschmolzenen Bronzereliefs von Otto Lessing, die Szenen aus den Dramen Gotthold Ephraim Lessings darstellten, neu modelliert.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar