Berlin : Berliner Chronik: 11. September 1976

Vor 25 Jahren berichteten wir:

Vor 25 Jahren berichteten wir:

Ausgerechnet den Kurfürstendamm suchten sich in der Nacht zu Freitag vier Reiter aus, um Pferde zu testen, die sie kaufen wollten. Nachdem sie die Kreuzung an der Leibnizstraße bei rotem Ampellicht überquert hatten, gerieten sie in eine Kontrolle der Polizei. Da drei der Reiter offenbar unter Alkoholeinfluß standen, wurden sie gebeten, abzusitzen und zur Blutprobe gebracht. Wenig später wurde der 35jährige Besitzer der Pferde an derselben Kreuzung mit seinem Personenwagen kontrolliert. Er erkannte seine dort stehenden Pferde und konnte nachweisen, daß sie ihm gehörten. Er hatte die Tiere von einem Reitstall in Frohnau mit einem Transportfahrzeug zu einem nahe der Thielallee gelegenen Stall bringen lassen, wo er sie verkaufen wollte. Den Käufern sei es jedoch, wie einer der Reiter erklärte, im Grunewald zu dunkel gewesen, weshalb sie zum Kurfürstendamm geritten seien, um die Tiere bei Licht zu besehen.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben